Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

WDR 3 Lunchkonzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.05 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Pfarrerin Anne-Christin Wellmann, Duisburg

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.05 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Jörg Lengersdorf Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio C-Dur, KV 580a; Britten Oboe Quartet Christoph Ehrenfellner: Jodler, aus "Suite des Alpes", op. 36; Emmanuel Tjeknavorian, Violine Johann Nepomuk Hummel: Air à la tirolienne avec variations; Cecilia Bartoli, Sopran; Maria Goldschmidt, Flöte; Robert Pickup, Klarinette; Orchestra La Scintilla, Leitung: Adam Fischer Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll; Budapest Festival Orchestra, Leitung: Iván Fischer Zoltán Kodály: Marosszéker Tänze; Festival Orchester Budapest, Leitung: Iván Fischer Jenö Hubay: Hejre Kati, op. 32; Aaron Rosand, Violine; Grand Orchestre Symphonique de Radio Luxembourg, Leitung: Louis de Froment Benjamin Godard: Romantisches Konzert, op. 35; Aaron Rosand, Violine; Orchester von Radio Luxemburg, Leitung: Louis de Froment Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll, BWV 1065; Tini Mathot, Elina Mustonen und Patrizia Marisaldi, Cembalo; Amsterdam Baroque Orchestra, Cembalo und Leitung: Ton Koopman Ludwig van Beethoven / Reynaldo Hahn: 7 Variationen C-Dur über das englische Lied "God Save the King"; Florian Uhlig, Klavier Heinrich Wilhelm Ernst: Etüde Nr. 6, aus "6 mehrstimmige Etüden"; Emmanuel Tjeknavorian, Violine Arno Babadjanyan: Heroische Ballade; Armen Babakhanian, Klavier; Armenisches Philharmonisches Orchester, Leitung: Loris Tjeknavorian Gioacchino Rossini: Variazioni a più strumenti obbligati; Gabriella Pivon, Flöte; Ákos Ács, Klarinette; Jozsef Lendvay, Violine; György Porzsolt, Viola; Péter Szabó, Violoncello; Budapest Festival Orchestra, Leitung: Iván Fischer Christoph Willibald Gluck: Alessandro, Ballett; Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio h-Moll, KV 540; Alexander Lonquich, Klavier

12.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um zwölf

12.10 Uhr
WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Nicolas Tribes Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Lunchkonzert

Mit Nicolas Tribes

14.45 Uhr
WDR 3 Lesezeichen

Primo Levi: Ist das ein Mensch?

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Tonart

Mit Nele Freudenberger Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

28. Januar 1750 - Der Geburtstag der Biografin Caroline von Herder Von Heide Soltau "Ich hörte die Stimme eines Engels und Seelenworte, wie ich sie nie gehört!" schreibt Caroline Flachsland in ihren Erinnerungen über ihre erste Begegnung mit Johann Gottfried Herder 1770 in Darmstadt. Zweieinhalb Jahre korrespondiert sie mit dem damals schon weithin bekannten Schriftsteller und Gelehrten, bis sie ihn dazu bringt, sie 1773 endlich zu heiraten. Für die 1750 in Reichenweiler im Elsass geborene Caroline ist Herder ihre große Liebe. Ihm und seinem Werk widmet sie als Herausgeberin, Lektorin und Biografin ihr Leben. Über ihn lernt sie Goethe und andere Intellektuelle und Künstler kennen und gehört zum Kreis der Weimarer Dichterfrauen. Acht Kinder bringt sie zur Welt, Geldsorgen bedrücken sie, aber Caroline hält die Familie zusammen, geschätzt für ihr Einfühlungsvermögen, ihre Umsicht und Treue. Sie stirbt nur sechs Jahre nach ihrem Mann 1809 in Weimar: eine Frau, die als Assistentin Johann Gottfried Herders ihre Erfüllung fand.

18.00 Uhr
WDR 3 Der Tag um sechs

18.10 Uhr
WDR 3 Resonanzen

Mit Sascha Ziehn Aktuelles aus der Kultur

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Monster (2/4) Von Yishai Sarid Der Kampf mit der Erinnerung an den Holocaust Übersetzung aus dem Hebräischen: Ruth Achlama Komposition: Dirk Leyers Einrichtung und Regie: Detlef Meißner Anschließend: WDR 3 Foyer

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Johannes Zink Beethovenfest Bonn Auf der Suche nach den "Klängen der Nacht": Fazil Say und die Camerata Salzburg spielen beim Bonner Beethovenfest zum Thema "Mondschein". "Mondschein" war 2019 das Thema des Bonner Beethovenfestes. Die Camerata Salzburg und der türkische Pianist Fazil Say zeigen in ihrem Konzert, dass der Mond nicht immer nur über heiteren Szenen leuchtet, wie in Mozarts "Serenata notturna". Beethovens drittes Klavierkonzert kämpft sich in drei Sätzen vom stürmisch-dunklen c-Moll ins Licht des triumphalen C-Dur-Finales. Arnold Schönberg zeigt in seiner "Verklärten Nacht" ein Paar in einer fast ausweglosen Situation: Sie gesteht ihm, ein Kind von einem anderen zu erwarten. Schönberg macht daraus ein mondbeschienenes Klangbild großer Gefühle und Naturstimmungen. Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, KV 239 "Serenata notturna" Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37 Arnold Schönberg: Verklärte Nacht, op. 4, Fassung für Streichorchester Camerata Salzburg, Klavier und Leitung: Fazil Say Aufnahme aus dem World Conference Center

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Jazz & World

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Giovanni Mossi: Concerto grosso d-Moll, op. 3,3; Mónica Waisman, Violine; Harmonie Universelle, Violine und Leitung: Florian Deuter Edvard Grieg: Sinfonie c-Moll; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Eivind Aadland Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 4 c-Moll, op. 44; Anna Malikova; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Thomas Sanderling Joseph Martin Kraus: Sinfonie C-Dur; Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt Carl Maria von Weber: Jubel-Messe, op. 76; Anke Hoffmann, Sopran; Mechthild Georg, Alt; Andreas Wagner, Tenor; Yoo-Chang Nah, Bass; WDR Rundfunkchor; WDR Funkhausorchester, Leitung: Helmuth Froschauer ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert c-Moll, KV 491; Olli Mustonen; Münchener Kammerorchester, Leitung: Alexander Liebreich Joseph Haydn: Streichquartett d-Moll, op. 9,4; Auryn Quartett Nino Rota: Divertimento concertante; Michinori Bunya, Kontrabass; Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Marcello Viotti Georges Bizet: Jeux d'enfants, op. 22; Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier Sergej Rachmaninow: Die Toteninsel, op. 29; Staatliches Akademisches Sinfonieorchester der UdSSR, Leitung: Jewgenij Swetlanow ab 04:03: Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie e-Moll; Orchestre de Chambre de Lausanne, Leitung: Christian Zacharias Charles Koechlin: Auswahl aus "L'Album de Lilian", op. 149; Michael Korstick, Klavier Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67 "Schicksals-Sinfonie"; Netherlands Symphony Orchestra, Leitung: Jan Willem de Vriend ab 05:03: Marcel Grandjany: Fantaisie über ein Thema von Haydn, op. 31; Xavier de Maistre, Harfe Giuseppe Antonio Brescianello: Konzert B-Dur; Eckhard Lenzing, Fagott; David Plantier, Violine; La Cetra Barockorchester Basel, Leitung: Václav Luks Peter Tschaikowsky: Allegro con fuoco aus dem Klavierkonzert Nr. 2 G-Dur, op. 44; Elisabeth Leonskaja; New York Philharmonic Orchestra, Leitung: Kurt Masur Luka Sorko?evic: Sonate A-Dur; Salzburger Hofmusik Robert Schumann: Sehr lebhaft aus dem Violoncellokonzert a-Moll, op. 129; Yo-Yo Ma; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Colin Davis Franz Schreker: Intermezzo, op. 8; Gürzenich-Orchester Köln, Leitung: James Conlon Cécile Chaminade: Thème Varié A-Dur, op. 89; Marc-André Hamelin, Klavier Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell